Startseite » Holzbearbeitung » Holzspalter

Zeigt alle 12 Ergebnisse

Zipper Holzspalter ZI-HS14TN

1.549,00  inkl. MwSt

Holzkraft Holzspalter HSE 22-1100

Statt: Preis: 2.446,80  inkl. MwSt

Holzspalter kaufen bei TTOOLS Online

Wer einen gemütlich, warmen Winter verbringen möchte, sollte sich bereits im Herbst Gedanken um Brennholz machen. Mit einem Holzspalter können Sie ganz einfach Ihr eigenes Brennholz aufbereiten, ohne mühsam mit einer Axt handanlegen zu müssen. In Zeiten von steigenden Brennholzpreisen wird es auch immer lukrativer sein eigenes Brennholz herzustellen. Hierzu ist die Verwendung von einem Holzspalter sehr zu empfehlen.

Ein Holzspalter ist eine Maschine, die zur Aufspaltung von Bäumen in kleinere Scheite verwendet wird. Dazu wird entweder das Holz gegen einen Spaltkeil gepresst oder ein Spaltkeil wird gegen das Holz gepresst. Der enorme Druck des Holzspalters lässt so ziemlich jedes Holz spalten – somit ist es der perfekte Ersatz zur Spaltaxt, Motorsäge und Kreissäge. Um das Arbeiten sicherer zu machen, haben alle modernen Holzspalter einen Sicherheitsmechanismus wie etwa die Zweihandauslösung. Trotzdem ist es immer notwendig die passende Schutzausrüstung zu tragen.

Welche Vorteile haben Sie bei der Verwendung eines Brennholzspalter

  • Kraftschonende Arbeitsweise
  • Einfache Bedienbarkeit
  • Geringes Verletzungsrisiko
  • Effizientes Arbeiten
  • Trockenes und nasses Holz spaltbar

Holzspalter elektrisch, Benzin oder mit Zapfwelle

Prinzipiell gibt es bei Holzspaltern drei verschiedene Antriebsarten. Basierend auf Ihren persönlichen Präferenzen, aber auch der Umgebung in welcher die Maschine später verwendet wird, sollte man sich für eine der folgenden Antriebe entscheiden:

Holzspalter mit Elektromotor

Ein elektrischer Holzspalter ist ideal für den gelegentlichen Gebrauch in der Garage. Diese Modelle haben meist eine etwas geringere Spaltleistung, dafür jedoch eine kompaktere Bauweise und sind generell eher leichter manövrierbar. 230V Modelle können zudem bei der ganz normalen Steckdose angesteckt und betrieben werden. Ein Holzspalter mit Elektromotor ist wartungsärmer als benzinbetriebene Modelle und ist somit für jeden leicht verwendbar. Noch ein Vorteil ist der geräuscharme Betrieb. Um einen

Holzspalter mit Benzinmotor

Benzinbetriebene Holzspalter haben den großen Vorteil, dass Sie überall eingesetzt werden können – sofern der richtige Kraftstoff verfügbar ist. Besonders beim Arbeiten im Garten, wie auch auf Wald- und Wiesengrundstücken ist dies ein großer Vorteil. Holzspalter mit Benzinmotoren verfügen meist über einen höheren Spaltdruck, sind jedoch auch deutlich lauter und erzeugen Abgase.

Holzspalter mit Zapfwelle

Besonders bei Landwirtschaften und Forstwirtschaften sind Holzspalter mit Zapfwellenantrieb beliebt. Sie verfügen über eine sehr hohe Leistung und einem hohen Gewicht. Diese Spalter haben keinen eigenen Motor, sondern beziehen ihre Energie aus dem laufenden Motor eines landwirtschaftlichen Nutzfahrzeuges (z.B. Traktor). Mit einem Spaltdruck bis zu 30 Tonnen, sind Zapfwellenholzspalter deutlich stärker als die Maschinen mit anderen Antriebsarten. Mit ihnen können auch die härtesten und größten Hölzer problemlos gespalten werden. Der Holzspalter mit Zapfwelle lässt sich einfach an der Dreipunkthydraulik eines Traktors montieren und kann somit auch schnell und einfach an den jeweiligen Verwendungsort verbracht werden (Wald, Wiese, etc.). Über eine eigene Gelenkwelle wird der Traktor mit dem Holzspalter verbunden. Diese Welle wird über den Traktor gesteuert und erzeugt einen immensen Druck.

Manche Hersteller bieten auch kombinierte Holzspalter an, welche sowohl über einen Zapfwellenantrieb als auch über einen Elektromotor verfügen.

Liegend- oder Stehendspalter

Weiters unterscheidet man liegende und stehende Modelle. Bei den liegenden Modellen wird das Holz einem horizontalen Spalttisch abgelegt und von einer Druckplatte horizontal gegen den Spaltkeil gepresst. Die einzelnen Holzscheite fallen dann links und rechts von der Maschine hinunter. Liegende Holzspalter sind platzbedingt eher für längere Holzstücke gedacht. Wie bei jedem Holzspalter ist auch beim Liegendspalter die Spaltgeschwindigkeit wichtig, da diese natürlich bestimmt, wie viel Holz in einer bestimmten Zeit gespalten werden kann.

Stehendspalter haben eine deutlich höhere Spaltkraft und werden somit gerne von professionellen Anwenern hergenommen. Bei den Stehendspaltern bewegt sich der Spaltkeil von oben auf das Holzstück herab und zerteil es somit. Das Holz wird durch Haltezangen am Spalttisch fixiert und kann somit nicht herunterfallen. Die meisten Modelle können Holzstämme bis zu einem Meter Länge problemlos spalten.

Worauf beim Kauf zu achten ist

Hier fassen wir dir nochmal kurz und bündig die wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Holzspalters zusammen:

Spaltlänge: Wie lang können die Holzstämme die ich spalten werde maximal sein?
Spaltkraft: Mit wieviel Kraft wird der Spaltkeil in das Holz getrieben? Je massiver das Holz, desto höher sollte die Spaltkraft sein.
Hubgeschwindigkeit: Die Vorlauf- und Rücklaufgeschwindigkeit des Spaltkeils ist für die endgültige Arbeitszeit entscheidend.
Antrieb: welcher Antrieb ist für mich am geeignetsten: Elektro, Benzin oder Zapfwelle
Zubehör: Welches Zubehör ist für das jeweilige Modell erhältlich ? Gibt es größere Spaltkeile oder Spaltkreuze, gibt es kompatible Stammheber, ist ein Fahrwerk beim Holzspalter integriert oder benötige ich ein externes Fahrwerk?

In unserem Onlineshop finden Sie eine große Auswahl an Holzspaltern. Kontaktieren Sie uns gerne für persönliche Beratung