Maschinen Blog

Brushless Motor: Alles, was man wissen muss

Brushless Motor

Heutzutage tendieren viele zu Geräten mit Brushless Motoren. Doch was ist ein Brushless Motor, wie funktioniert er und welche Vorteile hat er? Mit diesem Blog wollen wir euch das Thema etwas näher bringen.

Definition und Funktionsweise

In der deutschen Sprache werden Brushless Motoren als bürstenlose Motoren bezeichnet. Wie der Name schon sagt, enthalten diese Motoren keine Kohlebürsten wie sonst, die für einen Polwechsel im Motor sorgen.

Das Prinzip des Brushless Motors besteht im Wesentlichen aus dem Zusammenspiel eines beweglichen Rotors, worin sich Permanentmagnete befinden, und des feststehenden Stators, welcher die Spulen umfasst. Es gibt keinen direkten, elektrischen Kontakt zwischen Rotor und Stator. Der nötige Polwechsel erfolgt durch das elektronische Schalten über einen Regler. Bei einer 3-phasigen Wicklung (drei Nord- und Südpole liegen im Magnetfeld gegenüber) werden auf zwei von drei Motorspulen auf Gleichspannung geschalten, die dritte Motorspule dient als Sensorleitung. Es entstehen Magnetfelder des Permanentmagneten und der Motorspulen . Der Permanentmagnet beginnt sich aufgrund der Anziehung  und Abstoßung der Magnetfelder zu drehen. Durch Schalten von nun zwei anderen Motorspulen auf Gleichspannung, wiederholt sich das Prinzip in der Reihenfolge so, dass es zu einer kontinuierlichen Drehbewegung kommt.

Wo werden Brushless Motoren eingesetzt?

Brushless Motoren werden heutzutage in industriellen Bereichen eingesetzt, wie zum Beispiel in Hybrid-Fahrzeugen, Radio-Steuerwagen oder in der PC-Technik. Auch findet man sie im Bereich der Unterhaltungselektronik und des Modellbaus.

Was sind die Vorteile des Brushless Motors?

Wie schon erwähnt hat dieser Motor keine Bürsten. Somit verläuft der Motor nahezu verschleißfrei und es entsteht so weniger Wärme und gleichzeitig keine Reibungsenergie, welches ein großer Vorteil ist. Die Verlustleistung eines Brushless Motors ist somit geringer, was daraufhin deutet, dass der Wirkungsgrad viel höher ist. Dies führt auch dazu, dass man mit der Akku-Ladung länger und effizienter arbeiten kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Motor extrem leise ist im Gegensatz zu einem Bürstenmotor. Man hat in der Regel kürzere Wartungsintervalle und somit auch eine höhere Standzeit. Ein weiterer Vorteil, dass sich aus all den Faktoren ergibt, ist die lange Lebensdauer.

Zu beachten ist:

Ein Motorkühler hilft das durch die Rotation warm gewordene Motorgehäuse zu kühlen. Der Motor selbst sollte eine gewisse Sauberkeit aufweisen und in der Hinsicht gut abgedichtet gegen Wasser und Dreck sein.

In unserem Sortiment gibt es Akkugeräte mit Brushless Motoren, wie zum Beispiel Akku-Winkelschleifer und diverse Akku-Schlagbohrmaschinen von Hikoki und Holzmann.

Brushless Motor Holzmann Akku Bohrschrauber
Holzmann Akku Schlagbohrmaschine 2,0Ah AKS45IND
Brushless Motor HIKOKI Akku Bohrmaschine
HIKOKI Akku Schlag-Bohrmaschine “Bürstenlos” DV18DBSL/5,0Ah
Back to list

2 thoughts on “Brushless Motor: Alles, was man wissen muss

  1. lizzy sagt:

    Hallo danke für den lesenswerten Beitrag zu Schlagbohrmaschinen 🙂 Sehr interessant! Viele Grüsse

  2. Read This sagt:

    Excellent read, I just passed this onto a friend who was doing a little research on that. And he actually bought me lunch since I found it for him smile So let me rephrase that: Thanks for lunch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.