Maschinen Blog

Kompressor pflegen und warten: So geht´s!

Schraubenschlüssel

Um die Lebensdauer eines Kompressors zu erhöhen, sollte man sie regelmäßig warten. Wir zeigen euch in diesem Beitrag wie ihr vorgehen solltet. Zu beachten ist, dass wir uns auf die Kompressoren von Zipper Maschinen beziehen.

Bevor ihr mit der Wartung beginnt solltet ihr auf folgendes achten:

Vor jeder Art der Wartung muss die Maschine ausgeschaltet und von der Stromversorgung getrennt werden. Weiters muss der Tank geleert werden indem das Auslassventil geöffnet wird.

VORSORGLICHE WARTUNG

1. Schalten Sie den Motor ab. Der Motor muss abkühlen.
2. Inspizieren Sie den allgemeinen Zustand des Kompressors. Kontrollieren Sie lose Schrauben, Ausrichtungsfehler der beweglichen Teile, rissige oder gebrochene Teile und alle weiteren Zustände, die für einen sicheren Betrieb der Maschine notwendig sind.
3. Entfernen Sie Verunreinigungen vom Kompressor mit einer weichen Bürste, einem Sauger oder Luftdruck. Danach schmieren Sie die beweglichen Teile mit einem Qualitätsmaschinenöl.

Ölwechsel und Ölstand eines Kompressors

Schauglas

Der Ölstand der Maschine ist sehr wichtig und muss daher täglich kontrolliert werden. Der optimale Ölstand herrscht dann, wenn das Schauglas zu etwa zwei Drittel voll ist. Das Schauglas befindet sich an der Unterseite der Pumpeneinheit. Bei Bedarf ist Öl in die Öleinlassöffnung nachzufüllen (siehe Abbildung unten).

Weiters muss alle 100 Betriebsstunden das Öl gewechselt werden. Entleeren Sie hierzu den Ölbehälter durch Öffnen der Auslassschraube, in deren Mitte sich das Schauglas befindet, mittels Gabelschlüssel.

Das Öl muss durch einen Behälter aufgefangen und anschließend sachgerecht entsorgt werden. Schließen Sie nun die Ölauslassschraube. Anschließend kann wie- der Öl eingefüllt und der Einlass verschlossen werden. Lassen Sie nun ihr Gerät im Leerlauf 10 Minuten laufen (siehe Erstinbetriebnahme: Schmierung sicherstellen) und kontrollieren Sie daraufhin nochmals den Ölstand. Stellen Sie im Anschluss sicher, dass Ihr Kompressor sowie der unmittelbare Arbeitsbereich nicht durch Öl verunreinigt wurden. Dies würde die Arbeitssicherheit wesentlich beeinträchtigen.

Auslasschraube

Luftfilterwechsel eines Kompressors

Um zu verhindern, dass Schmutz zusammen mit der Luft in den Drucktank gelangt ist an jedem der beiden Kompressorzylinder ein Luftfilter eingebaut. Diese können sich im Laufe der Zeit im- mer mehr verstopfen. Deshalb ist es notwendig die Luftfilter alle 100 Betriebsstunden zu wech- seln, da dadurch die Effizienz Ihres Gerätes aufrechterhalten werden kann.

ENTLEEREN DES KONDENSATES

Das Entwässern des Kessels ist sehr wichtig für die Lebensdauer der Maschine. Das Kondensat, das durch den Überdruck im Tank entsteht, sollte daher einmal pro Woche entleert werden. Dazu muss nur die Entwässerungsschraube geöffnet werden, welches sich an der Kesselunterseite befindet.

 

Back to list

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.