Maschinen Blog

Welchen Kompressor soll ich kaufen?

Kompressoren
In diesem Beitrag werden wir umfassend auf Druckluft-Kompressoren eingehen. Dabei werden die Funktionsweise zum Verständnis und die verschiedenen Arten von Kompressoren erläutert, um euch bei der Kaufentscheidung zu helfen.

Wie funktioniert ein Kompressor?

Ein Kompressor ist ein maschineller Verdichter, welches elektrisch betrieben wird. Das eingeschlossene Gas wird komprimiert, wo der Ansaugdruck und der Betriebsdruck zusammengepresst und so die Dichte des Gases erhöht wird. Somit entsteht Druckluft und führt zur abzugebender Leistungskraft.

Zunächst wird Luft über den Luftbehälter des Kompressors angesaugt, was im Verdichter komprimiert und als leistungsstarke Druckluft abgegeben wird.

Welche Arten von Kompressoren gibt es?

Kompressoren gibt es in verschiedenen Aufbauarten und Modellen. Es ist wichtig für welchen Anwendungsgebiet das Gerät dienen soll, daher sind einige Modelle mit Druckluftkesseln ausgestattet und andere nicht. Geräte mit einem Riemenantrieb sind hochwertiger, da sie materialschonend auf die Drehzahlen des Verdichters auswirkt. Ein Kolben treibt den Riemen an, welches wiederum von einem Motor betrieben wird und seine erforderliche Schmierung aus einem Ölbehälter erhält.
Für die Sicherheit der Kompressoren sorgt ein Überlastungsschutz, der den maximalen Druck reguliert. Ein gesetzlich festgelegter Differenzwert zwischen dem Ausschaltdruck und dem Einschaltdruck in Höhe von zwei bar minimiert die Explosionsgefahr der unter Druck stehenden Behälter. Diese Verordnung wird in all unseren Kompressoren eingehalten.

Welcher Kompressor ist für mich das Richtige?

Aircraft Kolbenkompressor
Aircraft Kolbenkompressor

Je nach Zweck eignen sich manche Druckluftkompressoren besser und
einige nicht so ideal. Um optimale Ergebnisse zu erzielen und Kosten zu sparen sollte man auch das richtige Gerät für den jeweiligen Einsatzgebiet auswählen. Diverse Anwendungen erfordern unterschiedliche Kompressoren, die es in beliebigen Größen und Ausführungen gibt, sei es zum Beispiel Oberflächen lackieren, Reifendruck prüfen oder Nägel einschlagen.
Kompressoren mit großen Druckkesseln sind im intensiven Dauerbetrieb gut geeignet, für den gelegentlichen Nutzen, wie zur Befüllung von Reifen, wird gewöhnlich kein Gerät mit Druckluftbehälter benötigt. Hierfür reicht ein Druckluft Kompressor mit 12 Volt völlig aus.
Anders schaut es bei den Lackierarbeiten aus, denn da sollte man sich Modelle mit einem Druckluftkessel von zumindest 20 Liter Fassungsvermögen anschauen. Wenn ein Druckluftwerkzeug betrieben wird, empfiehlt es sich ein Kompressor mit 50 Liter Fassungsvermögen.

Druckluftkompressoren mit und ohne Öl

Für handwerkliche Tätigkeiten eignen sich Geräte, die mit Öl betrieben
werden
, da sie oftmals länger belastet werden. Ölgeschmierte Druckluftkompressoren können bei allen schlagenden und drehenden Werkzeugen zum Einsatz kommen.
Ölfreie Modelle kommen dagegen ohne Schmierung aus und sind für Kurzeinsätze und Lackierarbeiten die richtige Wahl. Bei Lackierarbeiten muss sogar ein ölfreies Modell zum Einsatz kommen

Unsere Empfehlungen:

Für den Handwerk..

Am besten große Kesselgrößen auswählen, welche mit Öl betrieben
werden, um ein langlebiges Produkt zu besitzen. Druckluft-Kompressoren mit Öl sind für den Dauereinsatz ziemlich gut geeignet.

Vorteile: für den Dauereinsatz geeignet, verschleißarm, langlebig
Nachteile: wartungsintensiv,  Schmutz durch Öl möglich

Für Lackierarbeiten und Kurzeinsätze..

Zipper Kofferkompressor ZI-COM2-8

Wie Bälle oder Reifen aufpumpen, kleinere Säuberungsarbeiten etc. empfehlen wir ölfreie Kompressoren. Die Kesselgröße kann je nach Bedarf ausgewählt werden. Hierbei ist zu Achten, dass die ölfreien Kompressoren recht viel Wärme erzeugen.

Ölfreie Modelle sind z.B: ZI-COM2-8, ZI-COM30-10, ZI-COM50-10


Vorteile: Wartungsarm, saubere Handhabung
Nachteile: hohe Hitzeerzeugung, verschleißanfällig

Riemenbetriebene Kompressoren..

Zipper Kompressor 200 Liter ZI-COM200-10
Zipper Kompressor ZI-COM200-10

Zeichnen sich durch ihren geringen Verschleiß und besseren Kühlung aus. Unsere riemenbetriebene Kompressoren von Zipper Maschinen Austria, eignen sich besonders für den professionellen Einsatz in Lackierbetrieben und zum Betreiben verschiedenster, pneumatischer Werkzeuge. Mit hohen Volumen von 150 u. 200 Litern sind unsere Geräte bestens für die meisten Einsatzzwecke geeignet.

Schraubenkompressoren

Schraubenkompressoren – auch Schraubenverdichter genannt- gehören zu den Rotationsverdichtern. Diese Arten von Kompressoren, bestehen aus schraubenförmigen Rotoren die durch ineinandergreifende Rotationen, den Verdichtungsraum verringern und so das Volumen von Gasen komprimieren. Somit gehören sie, wie die Kolbenkompressoren, zu der Kategorie der Verdrängerkompressoren.

Schraubenkompressoren kommen in Verwendung, wenn auf Dauer ein konstanter Druck benötigt wird. 

Die Funktionsweise wird im Video von MAN Energy Solutions gut erklärt.

Ein Blick in das Innenleben des Verdichters, veranschaulicht die Schraubenförmigen Rotoren.

Längsschnitt von einem Schraubenkompressor

Platzmangel?

Auch hierfür haben sich die Hersteller etwas ausgedacht und vertikale
Kompressoren gebaut. Unsere vertikalen Geräte sind ölfrei und somit wartungsarm. Im Sortiment sind die 30L und die 50L Ausführungen enthalten. Sie eignen sich für den Einsatz in fast allen Druckluftanwendungen wie: Lackieren, Klammern, Sprühen und Aufblasen von Bällen/Reifen etc.

In diesem Beitrag sind wir auf das Thema Kompressoren eingegangen.

Back to list

Related Posts

One thought on “Welchen Kompressor soll ich kaufen?

  1. Toni Krause sagt:

    Mein Onkel möchte für seinen Betrieb zur Reinigung einen Kompressor kaufen. Danke für den Tipp, dass ein Kolben den Riemen antreibt, welches einen Motor betreibt und mit Öl geschmiert wird. Ich werde ihm raten, sich einige Angebote von Kaeser einzuholen und sich genauestens beraten zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.